Beiträge von WebTeufel

    Offenbar ist auf dem Server die WAF aktiv. Dazu dann die Regeln für pd-admin, was letztlich zu dem Verhalten bzw. der Meldung führte. Eventuell sind die Regeln unter


    /usr/local/pd-admin2/httpd-2.4/conf/rules.d/002-pda-protect-customer-login.conf


    zu scharf oder ungenau definiert. Vermutlich hilft da erst einmal etwas testen mit geänderten Regeln.

    und da sind wir wirder da angekommen wo wir schon mal waren, den in der datei steht man soll da dran nicht rum fummeln:

    daraus resultiert mal wieder die frage, wo soll man den die werte einstellen?

    die frage hatte ich schon gestellt und keine antwort darauf bekommen :(

    danke für interessante Antworten

    hatte mich angefangen in phyton einzulesen und habe selbst festgestellt das es für meinen "eigentlichen" bedarf phyton nicht so ganz sinnvoll ist


    kann ja mal einer der php und phyton kennt was dazu sagen....
    ich habe z.b damals meine "private" Seite einfach aus spaß und zu Übungszwecken mit php(damals noch 5) programmiert.
    dabei sollte der Aufwand einfache Seiten schnell zu erstellen ohne gleich was groß gewichtiges wie Wordpress oder ähnliches zu installieren und sollte auch für einen möglich sein, der nicht so viel Ahnung von php, html usw, schnell eine Seite zu erstellen. Also habe ich so geschrieben das es aus dem Verzeichniss liest und die gefundenen Dateien in Seite einbindet. Die Dateien hätten html oder auch php Inhalten können. Einige Seiten hatten auch Daten aus Datenbank. Menü Eintrag hat es anhand von Dateinamen generiert und Sortierung auch nach ähnlichem Prinzip. Also musste die Datei nur einen bestimmten Muster aufweisen. Hat funktioniert was ich damit erreichen wollte. Bis ich vor kurzem auf php8 umgestellt habe :)

    frage an der stelle, wäre der Aufwand und Voraussetzungen unter phyton ähnlich dem php?


    ich habe auf jeden Fall für mich entschieden das ich phyton lerne und mich ins php wieder einarbeite, so viel hat sich ja da auch nicht verändert

    Moin alle zusammen


    hier im forum treiben sich mit sicherheit einge, die sich mit python auskennen oder zumindest mehr, als nur lesen, beschäftigt haben

    ich habe bisher wenn ich für mich was kleingekeit lösen müsste auf php zurück gegriffen, da es einfacher auf dem Webserver zum laufen gebracht werden konnte und im zusammenspeil mit datenbanken

    da ich schon länger nichts mehr gemacht habe und einige meiner "Entwicklungen" nicht ohne weiteres unter z.b php8 läuft, muss ich zwangläuftig mich ins php8 einarbeiten und schauen was,wie, wo sich geändert hat und code anpassen oder sogar neue schreiben


    da hat ein bakannter angefangen python zu lernen und ich frage den warum. dabei kam ich an die infos das es auch in der raspberry pi welt nicht unüblich mit python zu programmieren

    da ich bei raspberry pi auch hin und wieder was bastele dachte ich mir ob ich php nicht links liegen lassen sollte und gleich auf python umsteigen

    ist micropython in der ESP welt auch das gleiche oder ähnliches?


    was meint ihr dazu?

    habe heute mal wieder die import funktion ausprobiert

    beide server hatten die versionen:

    - v4.91

    - 7-0.397

    Code
    Error in mkstemp using /opt/pdadmin/etc/ts/meinedbw-XXXXXX: Parent directory (/opt/pdadmin/etc/ts/) does not exist at PERL2EXE_STORAGE/Utilities_f1_48.pm line 118
     at PERL2EXE_STORAGE/File/Temp.pm line 1616
            File::Temp::mkstemp('/opt/pdadmin/etc/ts/meinedbw-XXXXXX') called at PERL2EXE_STORAGE/Utilities_f1_48.pm line 118
            Utilities_f1_48::write_file_atomically('/opt/pdadmin/etc/ts/meinedbw', 1634236303) called at /opt/pdadmin/bin/import-customer line 543
            main::create_ts('meinedbw', 'HASH(0x2e9ca70)') called at /opt/pdadmin/bin/import-customer line 1049
            main::import_customer_data('HASH(0x2eb10d8)', 'HASH(0x2ed6420)', 'ARRAY(0x2eb1588)', 0) called at /opt/pdadmin/bin/import-customer line 1163
            main::main() called at /opt/pdadmin/bin/import-customer line 1196
    curl: (23) Failure writing output to destination
    (import-customer.sh:112)


    so was hatten wir noch nicht

    was bedeutet es?

    fail2ban arbeitet fleißig und bannt schön alles was ihm nicht passt und wir bekommen mail

    was macht ihr damit?

    meldet ihr die gebannten IPs auch?
    was kann man noch machen?

    interessante Einwände

    dann wäre es doch gut, generell backup dateien zu verschlüsseln oder mit passwort

    oder dann die beiden sachen trennen, also mail getrennt von web-daten und jeweil mit passwort/verschlüsselt

    Wenn Du die Standardsicherung von pd-admin benutzt (Backupziel unter /opt/pdadmin/etc/pdadmin.conf sowie cronjob /opt/pdadmin/bin/backup.pl) wird in deinem Backupziel unter "system" ein backup namens home_popuser.tar.gz erstellt, welches das gesamte popboxen Verzeichnis (also alle Mailboxen) enthält.

    ah ja

    habe es nicht zum ersten mal gesehen aber wohl aus dem sinn verloren

    danke schön


    und denn noch, wäre doch interessanter und evtl besser wenn jeder kunde es in seinem eigenem backup haben könnte, oder?

    Ist zwar schon ein älterer Thread aber dennoch hier die Info wie ich es erfolgreich konfiguriert habe um A+ Ratings auf https://www.ssllabs.com/ssltest ereicht habe - und damit nur mehr TLS 1.2 und TLS 1.3 unterstütze in den passenden Cipher Suites:


    Code
    SSLProtocol +TLSv1.2 +TLSv1.3
    SSLCipherSuite HIGH:!kRSA:!ADH:!eNULL:!LOW:!EXP:!MD5:!3DES

    hast dich wohl von der c't dazu verleiten lassen? ;)

    habe den artikel jetzt auch mal gelesen, bleibt nur noch umsetzen :D

    damals habe ich gesetet und alle von mir erzeugten filter hatten den selben fehler/ausgang

    nach deiner nachricht eben wollte ich mal testen oder besser gesagt gucken wo die unterschiede sind zu "original" filtern und habe das hier gefunden

    Code
    [INCLUDES]
    
    before = common.conf

    das sitzt in der qmail.conf oberhalb der eigentlichen definition

    habe meine .conf dann um den abschnitt erweitert, und sieht da, fehler sind weg

    das ist die aktuelle, aber damit bannt der fail2ban aber trotzdem


    ich habe jetzt so gemacht:

    und das sind die fehler

    ich hatte gestern noch gedacht ob es evtl an der python version liegen kann

    nach dem wir in anderem thema uns mit fail2ban etwas für qmail hinzugefügt haben, ist mir aufgefallen das evtl irgendwas mit meinen filtern nicht stimmt den wenn ich fail2ban-regex aufrufe kommt das:


    hat es was mit der verion von fail2ban zu tun und das die filter immer wieder mitgegangen sind von system zu system

    meine filter kommen hier aus dem thema, alles was wir so für pd-admin in laufe der zeit hier zusammengestellt/gesammelt haben

    Frohes neues alle zusammen


    ich habe da eine Frage, wie hättet ihr so ein Eintrag in der log gewertet?

    Code
    Jan  5 06:26:13 nyx qmail-smtpd: qmail-smtpd/VC started
    Jan  5 06:26:14 nyx pdadmin[24054]: User rtc: smtp-auth login failed from 103.151.122.30 (no such user)
    Jan  5 06:26:19 nyx qmail-msa: 1641360379.578310 chkauth : Mail from 103.151.122.30 rejected, no SMTP-AUTH
    Jan  5 06:26:19 nyx qmail-msa: 1641360379.578844 tcpserver: end 24053 status 0
    Jan  5 06:26:19 nyx qmail-msa: 1641360379.578861 tcpserver: status: 0/12
    Jan  5 06:26:20 nyx qmail-msa: 1641360380.099773 tcpserver: status: 1/12
    Jan  5 06:26:20 nyx qmail-msa: 1641360380.100509 tcpserver: pid 24056 from 103.151.122.30
    Jan  5 06:26:20 nyx qmail-msa: 1641360380.100600 tcpserver: ok 24056 xxx xxx

    von denen habe ich einige und ich glaube es wird auch von fail2ban nicht als angriff erkannt

    soll ich da irgendwie drauf reagieren?